Empfangen von André am 02.01.2022 – DER VATER UND SEIN SOHN

ERWACHEN DES CHRISTUS BEWUSSTSEIN

EIN MANN GING EINST AN DER KÜSTE DER BERINGSTRAßE ENTLANG.

DORT TRAF ER AUF EINE WEISE FRAU.

SIE ERZÄHLTE IHN, ER WÜRDE EIN KIND BEKOMMEN UND VERLIEREN.

SEINE KNIE ZITTERTEN, DENN SEINE FRAU ERWARTETE EIN KIND.

ER FRAGTE DIE WEISE FRAU, WAS KÖNNE ER TUN, UM DIESEM SCHICKSAL ZU ENTRINNEN.

DIE FRAU ANTWORTETE, SEI WACHSAM, EIN FISCHER WIRD DIR DIE ANTWORT GEBEN.

EIN FISCHER? FRAGTE DER MANN. WIE SOLL ICH IHN ERKENNEN?

ERKENNEN WIRST DU IHN. DENN ER WIRD DICH ERKENNEN.

SO ZOG DER MANN SEINE WEGE AUF DER SUCHE NACH DEM HEIL FÜR SEIN NEUGEBORENES.

ER SEGELTE DIE BERINGSTRAßE AUF UND NIEDER, DOCH WAR DA KEIN FISCHER. ÜBERHAUPT KEIN ANDERES BOOT. NIEMAND, DER IHN HÄTTE RETTUNG GEBEN KÖNNEN FÜR SEIN KIND.

UND DER MANN SPRACH: GOTT, WIESO TUST DU MIR DAS AN? WAS HABE ICH GETAN, UM DIESES LEID ZU WIDERFAHREN. UND GOTT ANTWORTETE: MEIN SOHN, DER FISCHER DEN DU SUCHST IST IMMER BEI DIR. DU BIST ES. ERKENNE DICH SELBST IM ANDEREN. DIE ANTWORT LIEGT IN DIR.

SO TRAT DER MANN AN DIE RELING UND ERBLICKTE SEIN SPIEGELBILD IM WASSER. DOCH SAH ER NICHT SICH SELBST SONDERN ERBLICKTE SEINEN VATER, DER SODANN SPRACH: MEIN SOHN, DIE LIEBE DIE ICH DIR NIE GAB, STIEß EINE VERKETTUNG DER GESCHICHTE IN GANG, DIE EINST DEINEM SOHN DAS LEBEN NEHMEN WIRD. ES IST NICHT DEINE SCHULD. NICHT GOTTES WERK.

ES IST MEIN KARMA. 

DEIN SOHN WIRD AN FEHLENDER LIEBE STERBEN, WENN DU MICH NICHT LOS LÄSST. DU WOLLTEST IMMER VON MIR GESEHEN WERDEN, DOCH HABE ICH IM LEBEN DIR DIESE LIEBE NICHT GEBEN KÖNNEN.

NOCH IMMER SUCHST DU MICH IN DEINEM HERZEN. SUCHST NACH DER LIEBE DEINES VATERS. DOCH WAR ICH NICHT BEREIT SIE DIR ZU SCHENKEN, DENN ICH HATTE JENE LIEBE VON MEINEN VATER NICHT ERFAHREN. UND JENER NICHT VON SEINEM. 

DIE LIEBE IST UNSERER LINIE FREMD. DEIN SOHN WIRD DARAN ZERBRECHEN, FINDEST DU NICHT DIE LIEBE IN DIR. ICH HABE NUN ERKANNT, SAGTE DER VATER, DASS ICH NUR DIE LIEBE IN MIR BRAUCHE, UM LIEBE ZU GEBEN. NICHT VON MEINEM EIGENEN VATER.

SO VERGIB‘ MIR, DASS ICH ES NICHT BESSER WUSSTE, DENN ICH LIEBE DICH.

DER MANN VERSTAND, WAR ZU TRÄNEN GERÜHRT UND ERFASSTE DIE HAND SEINES VATERS, BEVOR SIE ENTGLITT UND SEIN SPIEGELBILD IM MEER VERSANK. SEINE LIEBE HATTE ER ZURÜCK, UND DAS SPIEGELBILD IM WASSER VERWANDELTE SICH IN SEIN EIGENES. UND ES LÄCHELTE.

ZUM ERSTEN MAL SEIT LANGEM, LÄCHELTE DER MANN. ER FÜHLTE ERLEICHTERUNG UND FRIEDEN.

SO SEGELTE DER MANN ZURÜCK AN DIE KÜSTE UND ES KAMEN IHM NUN PLÖTZLICH VIELE LÄCHELNDE FISCHER ENTGEGEN. ALLE MIT TRÄNEN IN DEN AUGEN.

ALLE FISCHER FUHREN HEIM ZU IHREN FRAUEN UND KÜSSTEN SIE UND LACHTEN.

DENN DER BANN WAR GEBROCHEN.

DER MANN STIEG AUS SEINEM BOOT UND AM STRAND STAND SEINE FRAU, MIT SEINEM NEUGEBORENEN IN DEN ARMEN. DEM MANN FLOSSEN DIE TRÄNEN VOR GLÜCK UND ER KÜSSTE SEINE FRAU UND STREICHELTE DIE SANFTEN HAARE SEINES SOHNES.

DIR WIRD ES GUT ERGEHEN. MEIN SOHN. ICH HABE GOTT GETROFFEN UND SEIN SEGEN WIRD DICH TRAGEN, IN EINE ANDERE ZEIT, IN DER MÄNNER WIE DU, WIEDER WEINEN, LACHEN, LIEBEN KÖNNEN UND IHR HERZ NIMMER MEHR VERSCHLIEßEN MÜSSEN.

ICH DANKE GOTT.

UND GOTT SPRACH, DANKE DIR, DENN DU HAST DAS SCHICKSAL GEÄNDERT. DU HATTEST DEN MUT, IN DEN SPIEGEL ZU SCHAUEN. DU HAST ERBLICKT, WAS IN DIR ZERBROCHEN WAR UND DIE LIEBE IN DIR ERBLICKT UND SIE IN DIE WELT ZURÜCK GEBRACHT. 

DER DANK GEBÜHRT DIR.

SO GEHE HINAUS UND IN DIE WELT LEBE UND LIEBE UND VERBREITE MEIN WORT. DENN ES IST NUN AUCH DEINES. DEN KLANG DER LIEBE.

NASAIA VON ARKTURUS 

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.